ERSATZTERMIN: Gaming und Rechtsextremismus — Eltern-Workshop im Linkskontor

Steffi Pulz-DeblerWahlkreis

„Der Transport von rechtsextremen Botschaften und Codes im Gaming-Kontext ist ein wichtiges Thema, dem wir alle größere Aufmerksamkeit schenken sollten“, erklärt die Landtagsabgeordnete, Steffi Pulz-Debler, und sie führt weiter aus: „Nachdem der geplante Termin im März erkrankungsbedingt kurzfristig abgesagt werden musste, lade ich nun Dienstag, 2. Mai ’23, um 18:00 Uhr herzlich zu einem Eltern-Workshop ins Linkskontor (Lange Str. 42 — Parchim) ein.”

     Mick Prinz, von der Amadeu-Antonio-Stiftung wird kompetent durch die Veranstaltung führen und Eltern, Lehrkräften und anderen Interessierten wichtiges Rüstzeug mitgeben, um mit diesem Thema sicher umgehen zu können. — Unter anderem sollen folgende Fragen behandelt werden: Warum ist Gaming ein so relevantes Thema und wie politisch sind Videospiele? Wie nutzt eine laute Minderheit extrem rechten Spieler*innen Gaming-Räume? Wie können wir als Eltern, Pädagog*innen und Spieler*innen sinnvoll gegen toxische und rechte Tendenzen im Gaming vorgehen?